Das Jugendorchester Bremen wurde, unter der Leitung von Annkathrin Stock und Laura Fabri, am 30. Oktober 2010 ins Leben gerufen. Derzeit befinden sich rund 60 Kinder im Alter von sieben bis fünfzehn Jahren in der Ausbildung, die alle von vereinsinternen Ausbildern gut und qualifiziert ausgebildet werden. Angefangen bei der der Querflöte bis hin zum Schlagzeug sind die einzelnen Register sehr gut besetzt.

Am Freitag, den 6. Mai 2011 war es nun soweit. Nach monatelangem Einzelunterricht gingen wir gemeinsam unsere ersten Schritte als Orchester. Dies war für alle ein ganz besonderer und aufregender Moment, da schließlich nicht alle Tage ein neues Jugendorchester gegründet wird.

60 Kinder auszubilden erfordert viel Disziplin, Engagement, gute Zusammenarbeit untereinander und insbedonders qualifizierte Ausbilder. Ausbildung wurde und wird im Musikzug Ense-Bremen immer großgeschrieben. Durch verschiedene Lehrgänge im D-Bereich, die auf Kreisebene durchgeführt werden, bis hin zum Ausbilder und Dirigentenlehrgang im C-Bereich in der Landesmusikakademie in Heek, werden alle Musiker und Musikerinnen musikalisch sehr gefödert, damit weiterhin der hohe Standart und Anspruch an niveauvoller Jugendausbildung gewahrt werden kann.

Alle Kinder des Jugendorchesters Bremen/Echthausen genießen neben einer guten praktischen Ausbildung auch eine anspruchsvolle Theorieausbildung, die von Johannes Schacke in gewohnter jahrelanger Erfahrung gelehrt wird, um auf spielerische Weise auf die späteren D-Lehrgänge vorzubereiten. Dies ist in der Laienmusik ein Charakterzug, der den Musikzug Ense-Bremen schon seit Jahren in besonderem Maße auszeichnet.

Doch nicht nur die musikalische Ausbildung wird im Jugendorchester gefördert, sondern auch das gemeinsame Miteinander und der Spaß, der bei jedem Treffen im Vordergrund steht. Jugendarbeit erfordert heutzutage im Zeitalter von Computern, Handys, Spielekonsolen, etc. viel Geduld, Kreativität und Ausdauer, dessen Anforderungen sich alle Ausbilder der Vereine gerne und mit viel Herzblut annehmen.

Probeneinheiten mit gemeinsamen Spielen und Grillen, Tagesausflügen wie Fahrten in den Indoorspielplatz Kiki-Island in Menden, zum Bowlen ins Red Bowl in Soest oder eigens kreierte Spielenachmittage in Form von Dorfrallies, Bundesjugendspielen oder Sportnachmittage, finden bei uns immer großen Anklang. Auch das alljährliche dreitägige Probenwochenende mit Übernachtungen im November, ist neben den zahlreichen anderen Aktivitäten, Proben und Auftritten immer wieder ein Highlight für die Kinder.

Seit September 2012 gibt es in der Jugendorchesterleitung einen Führungswechsel zu verzeichnen. Aus beruflichen Gründen konnte Annkathrin Stock ihre Tätigkeiten im Jugendorchester leider nicht weiter nachkommen und legte ihre Position nieder. In ihre Fußstapfen tritt fortan Johannes Schacke, den die Kinder ohnehin schon gut vom Theorieunterricht kannten und ihn sehr herzlichst als zweiten Dirigenten des Jugendorchesters aufnahmen.

Trotz der sehr guten Jugendarbeit und der hohen Anzahl an aktiven Musikerinnen und Musikern, darf man sich auf den Erfolgen nie ausruhen, da Jugendarbeit stets ein aktiver und fortwährender Prozess ist, denn

 

"Investierst Du in die Jugend - Investierst Du in die Zukunft!"

 

In diesem Sinne,


Euer Jugendorchester Bremen

Intern

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com